Blick vom Rathaus auf die Essener Skyline | © Peter Prengel
Blick vom Rathaus auf die Essener Skyline | © Peter Prengel
Stadtportrait

Das ist Essen

Stadtportrait

Das ist Essen

Wandelbar, pulsierend und weltoffen – das ist Essen, die Stadt im Herzen des Ruhrgebiets. Rund 1.160 Jahre wechselvoller Geschichte liegen hinter ihr. Damit ist Essen älter als Berlin, München oder Dresden. Gegründet um 850 vom Bischof Altfrid als Stift für Töchter des sächsischen Hochadels, gewann Essen durch Kohle, Krupp und Stahl an Größe und machte die Stadt zu einem der weltweit bedeutendsten Zentren der Montanindustrie. Doch die Zeiten des schwarzen Goldes sind lange vorbei, heute ist Essen "Kulturhauptstadt Europas" (2010), "Grüne Hauptstadt Europas" (2017), attraktiver Messe- und Wissenschaftsstandort und die Heimat von rund 590.000 Menschen.

Kunst und (Industrie)Kultur

Essen atmet Kultur. Und punktet mit einer großen Bandbreite. Touristisches Highlight ist das UNESCO-Welterbe Zollverein mit seinem prägnanten Doppelbock. Das rund 100 Hektar große Gelände der einst schönsten und leistungsstärksten Steinkohlezeche der Welt kombiniert heute Kohle und Koks mit Kunst und Kultur. So beherbergt das Areal unter anderem das Red Dot Design Museum und das Ruhr Museum , das in den spektakulären Räumen der ehemaligen Kohlenwäsche die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets erzählt. Zu den renommiertesten Kunstmuseen der Welt zählt das Museum Folkwang mit seiner herausragenden Sammlung der Malerei und Skulptur des 19. Jahrhunderts, der klassischen Moderne und der Kunst nach 1945. Hier werden dem Besucher vier van Goghs bei freiem Eintritt geboten. Über Kunstwerke von unschätzbarem Wert verfügt auch die Essener Domschatzkammer sowie der Essener Dom , in dem mit der Goldenen Madonna die älteste vollplastische Marienfigur der Welt steht.

Inbegriff für schnörkellose Eleganz ist das 1988 vom finnischen Architekten Alvar Aalto entworfene Opernhaus . Es gehört mittlerweile zu den besten in Deutschland und genießt auch international hohes Ansehen. Den Vokalisten des Hauses stehen das Aalto Ballett Theater Essen und die Essener Philharmoniker dabei grundsätzlich in nichts nach. Gefragte kulturelle Adresse ist auch das Grillo-Theater , das bereits mehrfach für seine unprätentiösen, jungen Inszenierungen ausgezeichnet wurde.

Und auch in Sachen Entertainment wartet die Stadt mit vielerlei Highlights auf. Der Lichtburg etwa, Deutschlands größtem historischen Filmpalast, dem GOP Varieté Theater oder der legendären Grugahalle .

Shopping in der Essener Innenstadt | © Mike Henning/EMG

Shopping und Ausgehen

Einkaufen in Essen. Das steht für Vielfalt, kurze Wege und Qualität. Seinem Ruf als "Die Einkaufsstadt" wird Essen mit rund 1.000 Warenhäusern und Geschäften allein in der City gerecht. Ob angesagte Schuh- und Fashionhäuser, Flagshipstores großer Marken oder exklusive Boutiquen und Spezialgeschäfte – hier bleiben keine Einkaufswünsche offen. Liebhaber des überdachten Shoppingvergnügens sind in der Rathaus Galerie und dem Limbecker Einkaufszentrum goldrichtig. Letzteres zählt mit seinen 170 Shops und Gastrobetrieben zu einem der größten innerstädtischen Einkaufszentren des Landes. Wer sich zum Abschluss eines erfüllten Shopping-Tages kulinarisch verwöhnen oder ausgehen möchte, wird nicht nur in den zahlreichen Bars und Restaurants in der Innenstadt fündig, sondern vor allem auch auf der "Rü", wie die Rüttenscheider Straße von den Essenern liebevoll genannt wird.

Grugapark Essen | © Rupert Oberhäuser/Stadt Essen

Natur und Freizeit

Essen ist die grünste Stadt in Nordrhein-Westfalen. Beliebteste grüne Lunge ist der 70 Hektar große Grugapark . Zur Höchstform in Sachen Grün läuft die Stadt aber im Süden auf. Hier liegt der acht Kilometer lange Baldeneysee und damit Urlaub in der Luft. Über ihm thront die Villa Hügel , einst Stammsitz der Familie Krupp, heute Ausstellungsort der Extraklasse. Wanderfreunde können sich von der natürlichen Schönheit der Stadt auf dem "BaldeneySteig" oder dem neuen "Panoramasteig Kettwig" überzeugen. Bei Top-Konditionen lassen sich beide Rundwege auch verbinden, 60 Kilometer zu Fuß durch die reizvollen Landschaften entlang der Ruhr.

Und wer die vielseitigen Facetten und Industriekulturhighlights der Stadt lieber auf dem Drahtesel erfahren möchte, dem stehen rund 260 Kilometer gut ausgebauter Radwege zur Verfügung.

Lust auf einen Essen-Trip?

Buchen Sie hier

Schreiben Sie uns

Kontakt

EMG - Essen Marketing GmbH
Tourist Info
Kettwiger Str. 2-10
45127 Essen

+49 201 8872333
touristinfo@essen.de

Ihre Mit­tei­lung / Pro­spekt­be­stel­lung an die Tourist Info

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.