Neuer Essen-Film: Leinwandpremiere auf dem Burgplatz

Imagefilm holt online Zuschauerrekorde

Dreharbeiten am Baldeneysee | © Diana Blinkert/EMG

„Endlich hat Essen den Film, den es verdient!“, „Den schick ich sofort zu Freunden nach Süddeutschland!“, „Ich bin richtig stolz auf meine neue Heimatstadt!“ – das sind nur einige der mittlerweile vierstelligen positiven Rückmeldungen auf den neuen Essener Imagefilm.

Am Donnerstag, 30. Juli 2020, erhält der Visit Essen-Film nun endlich seine verdiente Leinwandpremiere. Bei der Eröffnung des Lichtburg Open Air Kinos auf dem Burgplatz wird er als Vorfilm zu Mika Kaurismäkis neuem Film „Master Cheng in Pohjanjoki“ gezeigt.

Gut einen Monat nach der Veröffentlichung des Imagefilms beim digitalen Städtetag NRW und seiner Bereitstellung im Internet erfreut sich der Film großer Beliebtheit. Rund 250.000 Menschen hat er bereits über die Facebook- und Instagram-Kanäle von Visit Essen erreicht und wurde 1.500 mal von der Visit Essen-Homepage heruntergeladen. Diese Zahl erfreut besonders, da explizit dazu aufgerufen wurde, dass der Film von Essener Firmen und Vereinen für ihre Kommunikation und Standortwerbung genutzt werden darf.

Dass er auch außerhalb Deutschlands sein Publikum findet, zeigen die Zuschriften. Die weiteste kam bislang aus Südamerika. In Zeiten eingeschränkter Bewegungsfreiheit reist zumindest der Visit Essen-Film erfolgreich um die Welt.

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
+49 201 8872062
+49 201 8872022
info@essen-marketing.de
www.visitessen.de

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.