Bicycle Race zwischen Krupp, Kulinarik und WeltKulturerbe

Wochenendtrip

Bicycle Race zwischen Krupp, Kulinarik und WeltKulturerbe

Tag 1: Mit dem Rad auf den Spuren von Margarethe Krupp

Essen und das Ruhrgebiet sind ein hervorragendes Radrevier. Das liegt unter anderem an den zahlreichen früheren Bahnverbindungen der Zechen, die zu schnellen und direkten Radtrassen umgebaut wurden. So lässt kommen Sie nicht nur bequem sondern auch schnell von A nach B. Zum Beispiel auf einer 13 km langen Route durch den Westen der Stadt. Bei einem Zwischenstopp auf der Margarethenhöhe , die als eines der schönsten Beispiele für die deutsche Gartenstadtidee gilt, erleben Sie den wohl einzigartigsten Stadtteil Essens. Ein geschulter Guide führt Sie durch das Stadtviertel, das Margarethe Krupp nach ihren Vorstellungen gestalten ließ und das sich heute durch die besonderen Besitzverhältnisse noch seine Einwohner zu einem Großteil selbst aussuchen kann. Bleiben Sie übrigens gern zum Mittagessen auf der "Maggihöhe". Im Gourmetrestaurant "M" werden Sie mit Sicherheit nach Strich und Faden verwöhnt.

Danach geht es frisch gestärkt zurück aufs Rad und Sie erreichen schon nach wenigen Minuten das nächste Highlight. Der Grugapark mit seinen 60 Hektar Fläche ist die grüne Lunge der Stadt Essen und einer der weiträumigsten und schönsten europäischen Stadtparks. Ein besonderer Blickfang ist dort unter anderem das Hundertwasserhaus , das Sie schon auf dem Weg vom Radweg aus sehen können. Von der Gruga geht es dann zurück ins Hotel, wo Sie den Abend ganz entspannt ausklingen lassen können.

Tag 2: Essen entdecken

Am nächsten Tag lassen Sie es deutlich ruhiger angehen, zumindest fahren heute nicht Sie sondern der Busfahrer. Die ganze Vielfalt der Stadt Essen entdecken Sie am besten auf einer Rundfahrt mit dem Doppeldeckerbus . Auf der 2-stündigen Tour durch die gesamte Stadt geht es zum Beispiel vorbei am Baldeneysee , der Villa Hügel , dem früheren Stammsitz der Familie Krupp, der Margarethenhöhe und natürlich dem UNESCO-Welterbe Zollverein im Norden der Stadt. Hier steigen Sie am besten aus und nehmen sich Zeit! Zusammen mit einem geschulten Guide entdecken Sie das imposante Zechengelände mit seiner außergewöhnlichen Industriekultur und -natur.

Wo früher hart und körperlich malocht wurde, arbeitet heute die internationale Kreativwirtschaft. Das PACT Zollverein zum Beispiel ist ein Zentrum für Tanz, Performance-Kunst und Theater und im Red Dot Design Museum finden Sie Europas größte Sammlung zeitgenössischen Designs. Das UNESCO-Welterbe Zollverein ist daher ein spannender Ort an dem man den ganzen Tag verbringen kann. Ein hervorragendes Abendessen finden Sie hier auch: zum Beispiel im Casino Zollverein . Oder Sie lassen sich mit dem Taxi in eines der Essener Restaurants mit Michelin-Stern bringen und begehen den Abend besonders extravagant in der Schote oder im Restaurant Hannappel .

Schreiben Sie uns

Kontakt

EMG - Essen Marketing GmbH
Tourist Info
Kettwiger Str. 2-10
45127 Essen

+49 201 8872333
touristinfo@essen.de

Ihre Mit­tei­lung / Pro­spekt­be­stel­lung an die Tourist Info

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen