Phänomania Erfahrungsfeld | © Volker Hartmann/Phänomania Erfahrungsfeld
Phänomania Erfahrungsfeld | © Volker Hartmann/Phänomania Erfahrungsfeld
Ent­decken. Er­leben. Be­geistern.

Fami­lien­ur­laub in Essen

Ent­decken. Er­leben. Be­geistern.

Fami­lien­ur­laub in Essen

zwischen Action und Entspannung

Sind die Kinder zufrieden, geht es auch den Eltern gut! Die beste Nachricht vorab: Ihren Kindern wird es in Essen so schnell nicht langweilig werden! Wassersport, am Strand spielen, wandern, Mountainbike fahren, Kultur entdecken und erfahren, ins Mittelalter eintauchen und die spannendsten Museen des Ruhrgebiets entdecken – in Essen geht alles! Da ist es vollkommen egal, ob Sie nur einen Kurztrip oder einen längeren Urlaub in Essen planen, Aktivurlaub oder pure Entspannung suchen. In unseren ausgesuchten Tipps werden Sie mit Sicherheit fündig und können so den perfekten Familienurlaub in Essen planen.

Hespertalbahn am Baldeneysee | © Jochen Tack/Stadt Essen

Tag 1

WASSERSPORT IN ESSEN – ERHOLUNG PUR AM BALDENEYSEE
Der Baldeneysee im Süden der Stadt eignet sich hervorragend für eine Rundtour mit dem Kanu. Leihen Sie sich einfach ein oder zwei Boote aus – die Station in Essen-Kupferdreh öffnet um 10:00 Uhr. Sie können entweder Canadier oder Kajaks ausleihen; Schwimmwesten gibt es ebenfalls vor Ort.

Ob auf oder am Wasser, rund um den Baldeneysee erwartet Sie eine abwechslungsreiche und reizvolle Natur- und Industrie-Kulturlandschaft – ideal für einen Familienausflug.

Wenn Sie nicht so gerne selbst paddeln möchten, empfehlen wir Ihnen eine Tour mit der Weißen Flotte Baldeney oder außerhalb des Wassers eine Fahrt mit der historischen Hespertalbahn . Die Bahn startet in Essen-Kupferdreh oder am Haus Scheppen. Sehr zu empfehlen ist außerdem ein Besuch im Seaside Beach Baldeney . Am 250 Meter langen Traumstrand mit Palmen und Badestelle sind die Kinder beschäftigt und als Eltern kann man einfach mal die Seele baumeln lassen und es sich mit einem Cocktail in der Hand gutgehen lassen.

Lust auf einen Essen-Trip?

Buchen Sie hier

Tag 2

DER GRUGAPARK ESSEN – VIEL PLATZ ZUM ENTDECKEN, SPIELEN UND TOBEN
Der Grugapark im Stadtteil Rüttenscheid ist mit etwa 60 Hektar einer der weiträumigsten und schönsten europäischen Stadtparks und zählt jährlich mehr als 1 Mio. Besucher. Durch seine riesigen Wiesen, die botanischen Gärten, das Tropenhaus und etliche Spielplätze ist der Grugapark ein echter Allrounder und beliebtes Freizeitziel für Einheimische und Touristen. Für Kinder ist neben den Spielplätzen oder dem Irrgarten vor allem der Erlebnis-Bauernhof ein Highlight. Neben historischen Nutztierrassen wie den Bunten Bentheimer Schweinen, Coburger Fuchsschafen oder Bunten Deutschen Edelziegen leben im gesamten Park rund 500 Tiere. Darunter sind auch Exoten wie Flamingos, Uhus und Damwild.

Am besten erkunden Sie den Park erst einmal mit der Grugabahn. Der kleine Zug fährt einmal rund um den Park – aussteigen können Sie jederzeit, zum Beispiel für einen Snack am Kiosk oder im Restaurant. Wer nach der Rundfahrt immer noch nicht genug von Zügen hat, wird spätestens im OKtoRail auf 460 m²-Modelleisenbahnfläche glücklich.

Radtrasse Rote Mühle | © Peter Wieler/EMG

Tag 3

RADFAHREN IN ESSEN – DIE GRÜNE SEITE DER STADT ERLEBEN
Rund 260 km quer durch Essen fahren – mit dem perfekt ausgebauten Radwegenetz, meist abseits des Straßenverkehrs, ist das als Familie mit Kindern gar kein Problem. Industriekultur, Parks, Wälder und Felder sowie pulsierendes Stadtleben – all das können Sie ideal auf dem Fahrrad erkunden. Ein Großteil der Radwege wurde auf stillgelegten Bahntrassen errichtet, auf denen bis vor ein paar Jahrzehnten noch Kohle und Stahl transportiert wurden. So lässt sich übrigens auch das Ruhrgebiet rund um Essen erkunden, da die Radwege an Stadtgrenzen nicht enden!

Unser Tipp für eine Tagestour: Die Natur Route – eine 16 Kilometer lange Tour, die das Neue Emschertal mit dem Ruhrtal verbindet und Ihnen die grünsten Seiten der Stadt zeigt.

Weitere Fahrradtouren finden Sie hier

Fahrräder können Sie sich hier ausleihen

Zollverein-Führung | © Matthias Duschner/Stiftung Zollverein

Tag 4

UNESCO-WELTERBE ZOLLVEREIN – FÜR KLEINE UND GROßE ENTDECKER
In Essen gehört ein Besuch der Zeche Zollverein , heute UNESCO-Welterbe, definitiv mit auf Ihre To-do-Liste. Hier wurde früher richtig malocht, es war laut, heiß und keine Hausfrau hing rund um die Zechen gerne weiße Wäsche im Garten auf. Davon ist heute nichts geblieben. Eine Führung über das Welterbe, die Kokerei und im Ruhr Museum gibt Ihnen aber einen wahnsinnig spannenden Einblick in frühere Zeiten! Ein Highlight, weil ehemalige Kumpel (Bergmänner) eben keine staubtrockenen Gästeführer sind und der Spaß im Vordergrund steht.

Sie mögen es sportlicher? Dann entdecken Sie das rund 100 Hektar große Gelände beim Soccer-Golf – eine Mischung aus Fußball und Golf – ein kostenloses Angebot für die ganze Familie.

Vor Ort gibt es außerdem Cafés und Restaurants, in denen Familien mit Kindern immer willkommen sind.

Phänomania Erfahrungsfeld | © Dennis Gaca

Tag 5

PHÄNOMANIA ERFAHRUNGSFELD – SPIELERISCH DIE WELT DER WISSENSCHAFT ENTDECKEN
Wie Sie schon gemerkt haben, ist Zollverein so riesig, dass Sie das UNESCO-Welterbe kaum an einem Tag entdecken können. Es lohnt sich also ein zweiter Tag, um ins Phänomania Erfahrungsfeld zu gehen – ein interaktives und spannendes Museum für Kinder und Erwachsene. Vor Ort können Sie sowohl drinnen als auch draußen auf eine spannende Entdeckungsreise durch die faszinierende Welt der physikalischen Phänomene und menschlichen Sinne gehen.

Auf 4.700 m² gibt es 120 Experimentierstationen zu erforschen und zu entdecken. Das Motto lautet "Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erwünscht!". Nach fünf Tagen Ruhrgebiet pur muss es einen krönenden Abschluss geben. Sie brauchen ordentlich wat zwischen die Zähne! Im Ruhrgebiet, dem wahren Ursprung der Currywurst, muss es genau das sein: Currywurst Pommes! Ob mit oder ohne Mayo, oder sogar Schranke (rot und weiß), dürfen Sie natürlich selbst entscheiden. Ne gute Frittenschmiede gibt es in Essen zum Glück an jeder Ecke. Guten Appetit!

Picknick an der Burgruine Burg Altendorf | © Peter Wieler/EMG

Tag 6

RUINE ISENBURG & RUINE DER BURG ALTENDORF – MITTELALTER IN ESSEN
Fast jedes Kind hat schon mal davon geträumt, auf einer Burg zu leben – ob als Ritter oder Burgherrin. In Essen können Sie gleich zwei Reisen in die Vergangenheit machen.

Hoch über dem Baldeneysee im Stadtteil Stadtwald ragen auf einem felsigen Vorsprung die Reste der mittelalterlichen Isenburg auf, vor 750 Jahren größte und bedeutendste Befestigung der Region. Ein historischer Erlebnispfad gibt Auskunft über die Geschichte und das Leben der Burg und seiner Bewohner.

Im Südosten der Stadt im Stadtteil Burgaltendorf liegt die romantische Ruine der Burg Altendorf , erbaut in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. In den Sommermonaten kann die Vor- und Hauptburg mit ihren gut erhaltenen Mauern samstags und sonntags von 15:00 bis 17:00 Uhr besucht werden. Auch Führungen sind möglich. Sollten Sie danach noch einen Nachschlag wollen, müssen Sie in Kettwig beim Schloss Hugenpoet (Hotel mit Sterne-Restaurant Laurushaus), Schloss Oefte (Golfplatz) und Schloss Landsberg (Tagungs- und Seminarstätte Thyssen Krupp) vorbeischauen.

Strauß | © Marcus Kalthoff

Tag 7

STRAUßENFARM, SWING- & FUßBALL-GOLF – NATUR- UND SPORTERLEBNIS RUTHERHOF
Ja, Sie haben richtig gelesen – in Essen leben Strauße und zwar auf dem Rutherhof im idyllischen Ruhrtal in Essen-Schuir. Vor Ort können Sie nicht nur die Zweibeiner aus Afrika beobachten, sondern auch herrliche Wanderungen durch Wiesen und Felder machen. Wer möchte, kann im Restaurant auch Straußenfleisch probieren – eine echte Delikatesse!

Sportlich geht es vor Ort unter anderem bei der Funsportart Swing-Golf zu, eine unkomplizierte Variante des klassischen Golf, nur mit einem Schläger und etwas weniger Chichi. Auch beim Fußball- und Pool-Golf werden Sie mit Sicherheit eine Menge Spaß haben!

Eine Übernachtung im Doppelzimmer inklusive Frühstück schon ab 69,00 €

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Tipps für Ihre Reise

Ruhrgebiet

Weitere High­lights in der Um­gebung

Es gibt zahlreiche Highlights in der näheren Umgebung Essens, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto schnell zu erreichen sind. Hier haben wir ein paar davon für Sie aufgelistet:

alpincenter Bottrop

LEGOLAND Discovery Centre Oberhausen

SEA LIFE in Oberhausen

ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen

Eisenbahnmuseum Bochum

Schreiben Sie uns

Kontakt

EMG - Essen Marketing GmbH
Tourist Info
Kettwiger Str. 2-10
45127 Essen

+49 201 8872333
touristinfo@essen.de

Ihre Mit­tei­lung / Pro­spekt­be­stel­lung an die Tourist Info

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen